Offener Brief an Spotify

Wir haben einen offenen Brief an Spotify verfasst.

Symbolbild: Spotify-App auf dem Smartphone

Da rechtsextreme und rassistische Künstler*innen teilweise weiterhin ungehindert ihre Musik bei Spotify anbieten können, hat das Kompetenzzentrum Demokratie und Menschenwürde einen offenen Brief an das Unternehmen Spotify verfasst:

 

Sehr geehrte Herr Ek, sehr geehrter Herr Lorentzon,
sehr geehrte Damen und Herren von Spotify,

mit großer Sorge wende ich mich heute an Sie:

im Rahmen unseres „Kompetenzzentrums für Demokratie und Menschenwürde“ setzen wir uns intensiv mit den Bedrohungen unserer demokratischen Grundlagen auseinander. Dabei wird ganz besonders deutlich, welch hohe Bedeutung auch die Musik für die Ausbreitung rechter und damit menschenverachtender Inhalte hat.

Wir bitten Sie, daher eindringlich auf derartige menschenverachtende Musik zu achten und sie aus Ihrem Angebot zu nehmen.

In den letzten Wochen wurden Sie mehrfach darauf hingewiesen, dass es bei Ihnen einen Podcast gibt, der rechte Hetze betreibt. Bisher geschah allerdings nach unserem Wissen nichts.

Am 9. Januar hat Ihr Pressesprecher Marcel Grobe im Berliner Tagesspiegel noch erklärt, dass ihr antisemitische und neonazistische Inhalte löscht, wenn ihr Hinweise dazu erhaltet.

Wie gefährlich solche Podcasts von „EinProzent“ und anderen sind, zeigt die Situation um Verschwörungsideologien, Antisemitismus und die rechte Hetze auf den Straßen und Plätzen in vielen Städten. Podcasts wie die „Lagebesprechung" von „EinProzent“ bedienen diese Themen und Dynamiken und treiben sie an.
Indem Sie Rassismus eine Plattform bieten, machen Sie sich indirekt mitverantwortlich für die Verbreitung rechter Hetze. Daher bitten wir Sie eindringlich, derartige Inhalte wie „EinProzent“ und deren Podcast „Lagebesprechung“ endlich abzuschalten.

 

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Siegfried Grillmeyer
Kompetenzzentrum Demokratie und Menschenwürde

Kontakt

Dr. Siegfried Grillmeyer
Projektverantwortung
grillmeyer@cph-nuernberg.de
Tel.: 0911/23 46-1 19
Martin Stammler
Bildungs- und Beratungsanfragen
stammler@cph-nuernberg.de
Tel.: 0911/23 46-1 44
Dr. Claudia Pfrang
Projektverantwortung
cpfrang@domberg-akademie.de
Tel.: 08161/181-21 94
Kai Kallbach
Bildungs- und Beratungsanfragen
kkallbach@domberg-akademie.de
Tel.: 08161/181-21 66